Der Mechanismus von Antikythera

Der Mechanismus von Antikythera besteht aus mehr als 80 Fragmenten aus der Antike mit einer Vielzahl von Zahnrädern in ähnlicher Anordnung wie in einer Räderuhr. Der Mechanismus wurde 1900 von Schwammtauchern zusammen mit anderen Funden in einem Schiffswrack vor der griechischen Insel Antikythera, zwischen dem Peloponnes und Kreta, entdeckt. Foto: Andreas Neumeier/dpa

Der Mechanismus von Antikythera besteht aus mehr als 80 Fragmenten aus der Antike mit einer Vielzahl von Zahnrädern in ähnlicher Anordnung wie in einer Räderuhr.
Der Mechanismus wurde 1900 von Schwammtauchern zusammen mit anderen Funden in
einem Schiffswrack vor der griechischen Insel Antikythera, zwischen dem Peloponnes und
Kreta, entdeckt.
Foto: Andreas Neumeier/dpa

Der Fund eine Schiffswracks in der Nähe der kleinen griechischen Insel Antikythera war im Herbst 1901 eine kleine Sensation gewesen. Man hatte kunstvoll gearbeitete Statuen aus Bronze und Marmor gefunden; und unter anderem einen seltsamen Haufen korrodierten Metalls. Weiterlesen

Google+
Veröffentlicht unter Aspekt-Nachrichtenmagazin, Ausland, Geschichte, Kultur, Verlorenes Wissen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wertvolle NS-Raubgut-Bücher wiederentdeckt

Bei einem vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste in Magdeburg geförderten Forschungsprojektes entdeckte die Stadtbibliothek Bautzen Bücher der jüdischen Unternehmerfamilie Edith und Georg Tietz wieder. Dabei handelt es sich um NS-Raubgut. Die Familie Tietz gründete einst die „Hermann Tietz & Co. Warenhäuser“ (HERTIE).

In der Stadtbibliothek Bautzen wurden Bücher der jüdischen Unternehmerfamilie Edith und Georg Tietz wiederentdeckt. Dabei handelt es sich um NS-Raubgut, das bei der jüdischen Familie Tietz, Gründer der „Hermann Tietz & Co. Warenhäuser“ (HERTIE), von den Nazis beschlagnahmt wurde. Foto: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste

In der Stadtbibliothek Bautzen wurden Bücher der jüdischen Unternehmerfamilie Edith und Georg Tietz wiederentdeckt. Dabei handelt es sich um NS-Raubgut, das bei der jüdischen Familie Tietz, Gründer der „Hermann Tietz & Co. Warenhäuser“ (HERTIE), von den Nazis beschlagnahmt wurde.
Foto: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste

Weiterlesen

Google+
Veröffentlicht unter Aspekt-Nachrichtenmagazin, Geschichte, Kultur, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eine „Tosca“ der Weltklasse

Elizabeth Llewellyn als „Tosca“. Foto: Theater Magdeburg/Nilz Böhme

Elizabeth Llewellyn als „Tosca“.
Foto: Theater Magdeburg/Nilz Böhme

Eine außergewöhnliche Inszenierung der Puccini-Oper „Tosca“ wurde am Magdeburger Opernhaus mit nicht enden wollendem Applaus gefeiert. Nach zehn Jahren steht dieses Werk wieder auf dem Spielplan und dürfte ein Echo weit über die Landesgrenzen hinaus finden. Weiterlesen

Google+
Veröffentlicht unter Aspekt-Nachrichtenmagazin, Kultur, Kunst, Theater, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neurologisches Zentrum für Rehabilitation

Als neues An-Institut mit dem Schwerpunkt Neurohabilitation ist das NRZ Magdeburg auf Antrag der Medizinischen Fakultät vom Senat der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg  anerkannt worden. Die MEDIAN Klinik NRZ Magdeburg ist ein Neurologisches Zentrum für stationäre, ambulante und medizinisch-berufliche Rehabilitation.

Therapeutische Behandlung im NRZ in Magdeburg. Foto: MEDIAN

Therapeutische Behandlung im NRZ in Magdeburg.
Foto: MEDIAN

Weiterlesen

Google+
Veröffentlicht unter Aspekt-Nachrichtenmagazin, Gesundheit, Medizin, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tornetzfarbe und Dopingkontrolleure

Die Vorbereitungen für die in Magdeburg geplanten Spiele der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen im kommenden Jahr laufen auf Hochtouren. Ende Oktober besuchte eine Delegation mit Vertretern der International Handball Federation (IHF) und des Deutschen Handball-Bundes (DHB) die Magdeburger GETEC-Arena.

Foto: Stadt Magdeburg

Foto: Stadt Magdeburg

Weiterlesen

Google+
Veröffentlicht unter Aspekt-Nachrichtenmagazin, Sport, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Campus ins eigene Startup

Bin ich ein Gründertyp? Hat meine Idee Potenzial für mehr? Was muss ich auf dem Weg zur Gründung beachten? Schon während des Studiums haben Gründungsinteressierte an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg die Möglichkeit vielfältige Beratungs- und Unterstützungsangebote des Transfer- und Gründerzentrums – kurz TUGZ – in Anspruch zu nehmen.

Christian Krutzger als Projektmanager und Daniela Geppert stehen Studenten und Absolventen, aber auch anderen Gründern mit guten Ideen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, die Schwierigkeiten und Hürden bei einer Unternehmensgründung zu überwinden. Foto: Graubaum

Christian Krutzger als Projektmanager und Daniela Geppert stehen Studenten und Absolventen, aber auch anderen Gründern mit guten Ideen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, die Schwierigkeiten und Hürden bei einer Unternehmensgründung zu überwinden.
Foto: Graubaum

Weiterlesen

Google+
Veröffentlicht unter Aspekt-Nachrichtenmagazin, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alle Hände voll mit Handschuhen zu tun

Ein Paar Handschuhe aus der Werkstatt von Viktoria Wilkens werden am 14.01.2015 bei einem Pressetermin in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) gezeigt. Sie wird am Rande der "Berlin Fashion Week" am 17.01.2015 in der Landesvertretung Sachsen-Anhalts in der Bundeshauptstadt ihre aktuellen Kreationen unter dem Motto "Otto macht Mode" während einer Modenschau präsentieren. Foto: Jens Wolf | Verwendung weltweit

Ein Paar der von Viktoria Wilkens handgefertigten Handschuhen, die bei einer Veranstaltung der Landesvertretung Sachsen-Anhalt in Berlin gezeigt wurden. Foto:dpa

In Magdeburg befindet sich eine der letzten Handschuhmanufakturen Deutschlands. Viktoria Wilkens hat vor drei Jahren das Geschäft übernommen. Uraltes Handwerk in jungen Händen. aspekt wollte Näheres erfahren und hat nachgefragt.
Weiterlesen

Google+
Veröffentlicht unter Aspekt-Nachrichtenmagazin, Interview, Uncategorized, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die neue Aspekt ist da

aspekt_titel_nov

Google+
Veröffentlicht unter Aspekt-Nachrichtenmagazin, Ausland, Bildnachricht, Kultur, Theater, Wirtschaft, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bitterböses hübsch verpackt

Michael Feindler Foto: Kristina Hengstmann

Michael Feindler
Foto: Kristina Hengstmann

„Wir alle sind Gewinner“ nennt Michael Feindler sein Programm, was natürlich nicht stimmt, denn er allein durfte letztendlich den Pömpel an sein Herz drücken, als alleiniger Gewinner. Weiterlesen

Google+
Veröffentlicht unter Aspekt-Nachrichtenmagazin, Kultur, Kunst, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unser Gehirn belohnt sich selbst

Unser Gehirn ist in der Lage, fehlende äußere Belohnung durch ein inneres Signal zu simulieren und so das Erlernen neuer Informationen selbstgesteuert zu verstärken. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Team von Psychologen und Neurowissenschaftlern der Universitäten Magdeburg und Barcelona.

Aktivierung von Gedächtnis- und Belohnungsarealen im Gehirn beim Versuch, die übereinstimmende Bedeutung neuer Worte zu verstehen.  Grafik: Universität Magdeburg

Aktivierung von Gedächtnis- und Belohnungsarealen im Gehirn beim Versuch, die übereinstimmende Bedeutung neuer Worte zu verstehen.
Grafik: Universität Magdeburg


Weiterlesen

Google+
Veröffentlicht unter Aspekt-Nachrichtenmagazin, Gesundheit, Medizin, Uncategorized, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar