Rekordanmeldungszahlen für die RoboCup German Open Magdeburg vom 26. bis 28. April sind zu verzeichnen. Magdeburg ist inzwischen traditioneller Gastgeber für die attraktiven Robotikwettbewerbe.

Robo-Cup German Open 2011 - Finalsieger TU Darmstadt

Der Torwart der Humanoid-Liga vom Team der Technischen Universität Darmstadt wirft den Ball ins Spiel gegen die Roboter von der Freien Universität Berlin bei den „RoboCup German Open 2011“ in Magdeburg. In dem Spiel gewann Darmstadt mit 8:0. Rund 1100 Wissenschaftler aus 14 Ländern trugen die Meisterschaften aus. Die Gewinner qualifizierten sich für die Weltmeisterschaft in Istanbul (Türkei).

Für die vom 26. bis 28. April in Magdeburg stattfindenden RoboCup German Open zeichnet sich eine Rekordbeteiligung ab. Allein für den internationalen Forscherwettbewerb RoboCup Major haben sich 53 Teams aus 16 verschiedenen Ländern angemeldet. Damit wird der Wettbewerb noch internationaler als in den Vorjahren.
Rekordanmeldezahlen gibt es auch für die vier Qualifikationsturniere, bei den sich Schüler aus ganz Deutschland für den Roboterwettbewerb in Magdeburg qualifizieren können. 378 Schülerteams aus 85 Städten und Gemeinden des gesamten Bundesgebietes wollen in Magdeburg dabei sein. Das sind 17 Prozent mehr als im Vorjahr. Darunter sind insgesamt 26 sachsen-anhaltische Teams von acht Schulen aus Magdeburg, Blankenburg, Burg, Gräfenhainichen, Halle, Stendal und Wernigerode.
Die vier Qualifikationsturniere für Schüler werden in den kommenden Wochen im Kulturzentrum Vöhringen, an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin, in Hannover auf dem Messegelände und in der Urania in Berlin ausgetragen. Die besten Teams qualifizieren sich für die RoboCup German Open in Magdeburg.
„Die Landeshauptstadt Magdeburg ist bereits seit 2006 Gastgeber für die attraktiven Wettbewerbe. Es war richtig, vor sieben Jahren auf Wissenschafts- und Technikförderung zu setzen und den RoboCup nach Magdeburg zu holen“, ist sich Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper sicher. „Dieses Engagement zahlt sich jetzt aus. Denn mit der attraktiven Veranstaltung hier vor Ort hat sich auch die Anzahl der Schülerteams in Magdeburg und Sachsen-Anhalt mehr als verdoppelt.“
Auch Dr. Ansgar Bredenfeld, Chair der RoboCup German Open, freut sich über das enorme Interesse an den Technikwettbewerben. „Insbesondere, weil der Zuwachs der Teilnehmerzahlen nicht durch teure PR-Aktionen erfolgt, sondern ausschließlich über Mund-zu-Mund-Propaganda. Ende April werden knapp 1000 Schüler, Betreuer, Forscher und Studierende zu den RoboCup German Open auf der Messe Magdeburg erwartet.“

RoboCup Junior – die besten Schülerteams kommen nach Magdeburg

Wer sich bei einem der Qualifikationsturniere für die 13. Deutsche RoboCup Junior Meisterschaft qualifiziert, trifft auf die besten RoboCup Junior Teams aus ganz Deutschland. Dort werden die deutschen Meister in den drei Disziplinen Dance, Rescue und Soccer ermittelt. Die Besten qualifizieren sich zudem für eine Teilnahme an der RoboCup-Weltmeisterschaft, die vom 24. bis zum 30. Juni 2013 nach fünf Jahren wieder in Europa ausgetragen wird und in Eindhoven in den Niederlanden stattfindet.
Der Rektor, Prof. Jens Strackeljan, unterstreicht das Interesse der Universität an den Wettbewerben: „Die Otto-von-Guericke-Universität ist gerade im technischen Bereich eine international anerkannte Forschungs- und Ausbildungseinrichtung. Als Kooperationspartner der RoboCup-Meisterschaften wollen wir den Jugendlichen zeigen, dass Magdeburg ein guter Platz für ein qualifiziertes Studium ist.“

RoboCup Major – der internationale Forscherwettbewerb

Für die internationale RoboCup Major Competition haben sich 53 Forscherteams angemeldet. Wissenschaftler und Studierende von renommierten Universitäten aus 16 Ländern treten mit ihren Robotern zu spannenden und attraktiven Wettbewerben an. Das sehenswerte Spektrum reicht von Fußball spielenden Robotern (Standard Platform League, Humanoid League, 3D Soccer Simulation League) über Such- und Rettungsroboter (Rescue Robot League) bis hin zu Service-Robotern (@Home League) und Robotern, die eine Logistikaufgabe lösen müssen (Logistics League). Eine Demonstration im Bereich RoboCup@Work zeigt, wie Roboter künftig die Arbeitswelt weiter unterstützen.

Die RoboCup German Open 2013 finden vom 26. bis zum 28. April auf der Messe Magdeburg statt. Der Eintritt ist frei. Ein Workshop- und Vortragsprogramm wird derzeit vorbereitet. So sind wieder Roboterbaukurse für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren geplant, ebenso Führungen für Besucher. Informationen zum Programm und die Anmeldung zu den Workshops werden zwei Wochen vor der Veranstaltung auf der Internetseite www.robocupgermanopen.de veröffentlicht.