Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper empfing im Alten Rathaus den Botschafter der Republik Litauen, S.E. Deividas Matulionis. Während seines Besuches trug sich der Diplomat in das Goldene Buch der Landeshauptstadt Magdeburg ein.

Mit S.E. Deividas Matulionis hat sich zum ersten Mal ein Botschafter der Republik Litauen in das Goldene Buch der Landeshauptstadt Magdeburg eingetragen. Der litauische Botschafter S.E. Deividas Matulionis wurde am 2. September 1963 geboren und studierte an der Fakultät für Industrieökonomie der Universität Vilnius. Anschließend arbeitete er dort als Dozent im Fachbereich für Theoretische Ökonomie. Im Jahr 1991 wechselte er ins litauische Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten. Von 2001 bis 2006 war er Botschafter in Dänemark, bevor er die Leitung der Abteilung „Ökonomische Sicherheitspolitik“ im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten übernahm. Anschließend war er dort von 2007 bis 2009 als Staatssekretär tätig. Von 2009 bis 2012 war er Kanzler des Ministerpräsidenten Andrius Kubilius, ehe er am 23. Oktober 2012 zum Botschafter der Republik Litauen in der Bundesrepublik Deutschland ernannt wurde.
Seit einigen Jahren bestehen Beziehungen zwischen der Landeshauptstadt Magdeburg und der Republik Litauen. Auf wirtschaftlicher Ebene gab es in der Vergangenheit vor allem Kontakte in Form von Delegationsreisen, Kooperationsbörsen und dem von der Industrie- und Handelskammer Magdeburg organisierten „Europa-Markt“, bei dem europäische Länder einmal jährlich ihre Spezialitäten entlang des Breiten Weges präsentieren. Darüber hinaus führt die IHK Magdeburg regelmäßig Länderberatungstage zu Litauen durch.
Eine Zusammenarbeit gibt es außerdem im wissenschaftlichen Bereich. Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg unterhält Kooperationsbeziehungen zur Medizinischen Universität Kaunas und der Technischen Universität Vilnius. Derzeit sind sieben litauische Studenten an der Otto-von-Guericke-Universität eingeschrieben. Im Rahmen des ERASMUS-Mobilitätsprogramms unterhält die Hochschule Magdeburg-Stendal ebenfalls eine Kooperationsbeziehung zur Technischen Universität Vilnius. An der Hochschule Magdeburg-Stendal studieren zurzeit zwei litauische Vollstudierende in den Studiengängen Rehabilitationspsychologie und Kreislaufwirtschaft.