Kleinflugzeug stürzt auf Brocken ab

Ein tragisches Unglück mit einer einmotorigen Cessna ereignete sich am 11. April auf dem Brocken. Die Maschine kam von der Ostsee und war auf dem Weg nach Frankfurt/Main. Bei dichtem Nebel auf dem Brocken streifte das Flugzeug den 27 Meter hohen Wettermasten  und stürzte danach in den Brockengarten. Der Nebel war so dicht, dass die Meteorologen, die den Knall gehört hatten, nicht sofort erkennen konnten, was passiert war. Der Pilot und ein Passagier waren so eingeklemmt, dass jede Hilfe zu spät kam. Sie verbrannten in der Maschine. Über die Ursache des Unglücks, vor allem wieso der Pilot so dicht über den Brockengipfel flog, liegen noch keine endgültigen Ergebnisse vor.

Foto: Matthias Bein/dpa