Ehre dem Meister der Wortspiele

Pölitz
Kabarett ist eine ernste Angelegenheit. Politisch-satirisches Kabarett sowieso. Lachen soll das Publikum, alle anderen haben nichts zu lachen. Alle anderen? Das sind meist Politiker aller Coleur, je mächtiger, desto besser. Ja, und die Kabarettisten selbst haben natürlich auch nichts zu lachen, denn jedes neue Programm, jede Szene, jeder Witz (ab und an auch mal ein Kalauer), erfordern hartes Ziehen durch abgrundtiefen Kakao.
Das weiß kaum jemand besser als Hans-Günther Pölitz. Berufskabarettist seit Jahrzehnten, Prinzipal der „Magdeburger Zwickmühle“ und nun auch noch Jubilar. 20 Jahre hat sein Mühlenkind zum größten Teil in der Magdeburger Leiterstraße verbracht – und ist erwachsen geworden.

Dieser Beitrag wurde unter Aspekt-Nachrichtenmagazin, Bildnachricht, Jubiläum, Kultur, Kunst, Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.