Der brasilianische Formel-1-Pilot Felipe Massa informiert und unterhält sich bei einem Besuch der Schuberth GmbH in Magdeburg mit dem Mitarbeiter Henry Dörsing. Massa trägt seit vielen Jahren Schutzhelme der Schuberth GmbH. „Ihr habt mir das Leben gerettet, ich danke euch“, sagte der Rennfahrer in Anspielung auf seinen schweren Unfall beim Großen Preis von Ungarn im Jahr 2009. Damals traf ihn eine 800 Gramm schwere Stahlfeder am Kopf und verletzte ihn schwer. Ohne Helm wäre dieser Unfall vermutlich tödlich ausgegangen.

Foto: Jens Wolf/dpa